Rats Apotheke

Aktuelles

Gehirne von Frauen schrumpfen langsamer

Eine neue Entdeckung könnte erklären, warum Frauen im Alter häufiger geistig fit bleiben: Ihr Gehirn schrumpft nicht nur langsamer als das von Männern, sondern auch der Stoffwechsel verlangsamt sich bei Männern und Frauen in unterschiedlicher Weise. Dadurch erscheinen die Gehirne von Frauen drei Jahre jünger.

Eine neue Entdeckung könnte erklären, warum Frauen im Alter häufiger geistig fit bleiben: Ihr Gehirn schrumpft nicht nur langsamer als das von Männern, sondern auch der Stoffwechsel verlangsamt sich bei Männern und Frauen in unterschiedlicher Weise. Dadurch erscheinen die Gehirne von Frauen drei Jahre jünger.

Anzeige

 

Ältere Frauen schneiden bei Rationalität, Gedächtnisleistung und Problemlösung besser ab als Männer im gleichen Alter. Forscher der Universität Washington wollten herausfinden, warum das so ist und entwickelten ein spezielles Programm, mit dem sich das Alter des Gehirns berechnen lässt. Der Algorithmus ergab, dass Gehirne von Frauen im Durchschnitt 3,8 Jahre jünger waren als ihr biologisches Alter. Wenn das Verfahren umgedreht wurde, berechnete das Programm, dass die Gehirne von Männern 2,4 Jahre älter waren als ihr tatsächliches Alter.

"Es ist nicht so, dass die Gehirne von Männern schneller altern – sie sind im Erwachsenenalter etwa drei Jahre älter als die der Frauen, und das über das ganze Leben hinweg", sagte Prof. Manu Goyal vom Mallinckrodt-Institut für Radiologie an der Universität in Washington. "Wir fangen gerade erst an zu verstehen, wie verschiedene geschlechtsbezogene Faktoren den Verlauf der Gehirnalterung beeinflussen und welche Einflüsse das auf Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson hat."

Für die Studie untersuchten die Forscher an 205 Personen zwischen 20 und 82 Jahren, wie Zucker als Energiequelle im Gehirn verwendet wird. Mit Hilfe von Hirn-Scans hatten sie deren Verbrauch von Sauerstoff und Glukose gemessen. Durch einen maschinellen Lernalgorithmus stellten sie eine Beziehung zwischen dem Alter und dem Hirnstoffwechsel her.

ZOU

Quelle: DOI 10.1073/pnas.1815917116

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Newsfeed powered by:

zur Originalmeldung

bereit gestellt durch: RSS-Feed von aponet.de.
Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Rats Apotheke

Hauptstr. 18, 49419 Wagenfeld

+49 (0) 54 44 285

mo.-fr. 8.00 - 18.30 Uhr, sa 8.00 - 13.00 Uhr

TOP