Rats Apotheke

Aktuelles

Auch im Alter sicher Auto fahren

Auch ältere Menschen möchten selbst und sicher Auto fahren. Der Wunsch ist verständlich. Doch gesundheitliche Beeinträchtigungen wie zum Beispiel eine beginnende Demenz schleichen sich oft unbemerkt an. Deshalb sollten gerade Ältere ihre Fahreignung immer wieder selbstkritisch hinterfragen.

 

Foto: © Alzheimer Forschung e.V.

Auch ältere Menschen möchten selbst und sicher Auto fahren. Der Wunsch ist verständlich. Doch gesundheitliche Beeinträchtigungen wie zum Beispiel eine beginnende Demenz schleichen sich oft unbemerkt an. Deshalb sollten gerade Ältere ihre Fahreignung immer wieder selbstkritisch hinterfragen.

Wer auch im Alter sicher Auto fahren will, sollte die eigenen Fähigkeiten immer wieder kritisch reflektieren. Zu den wichtigsten Grundvoraussetzungen für eine sichere Verkehrsteilnahme gehören gutes Sehen, Überblick, Reaktionsvermögen und Aufmerksamkeit. Mit zunehmendem Alter kommt es früher oder später zu körperlich bedingten Einbußen, die meistens nicht schlagartig auftreten, sondern sich schleichend entwickeln.

Ältere Menschen sollten deshalb konsequent alle ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Dazu zählen nicht nur Besuche beim Hausarzt – besonders wichtig ist die regelmäßig Kontrolle der Sehstärke beim Augenarzt, am besten in halbjährlichen Abständen. Treten offensichtliche gesundheitliche Probleme auf, müssen diese so schnell wie möglich im vertraulichen Gespräch zwischen Arzt und Patient geklärt werden.

Kann ich noch sicher Auto fahren?

Zu einem verantwortlichen Handeln gehört darüber hinaus eine realistische Einschätzung der eigenen Befindlichkeit. Die Frage „Kann ich sicher Auto fahren?“ sollten sich selbstverständlich alle Verkehrsteilnehmer stellen – ältere Menschen sollten aber besonders auf mögliche Probleme beim Autofahren achten. Sie haben zwar zumeist viel Erfahrung hinter dem Steuer, dennoch kann der Alterungsprozess einige Probleme mit sich bringen.

Dabei bedeuten nicht nur Probleme beim Sehen oder Hören sowie Einschränkungen der Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit ein potenzielles Risiko. Auch Medikamente und deren Nebenwirkungen oder eine beginnende demenzielle Erkrankung – wie etwa Alzheimer – erschweren das sichere Autofahren.

Testen Sie sich selbst mit unserer Checkliste

Mit dem folgenden Selbsttest können ältere Menschen überprüfen, ob sie noch sichere Fahrer sind. Wenn Sie eine oder mehrere der Fragen ehrlicherweise mit „Ja“ beantworten müssen, empfehlen wir Ihnen dringend, Ihren Arzt aufzusuchen. Er kann überprüfen, ob das Problem mit dem gesundheitlichen Befinden zusammenhängen könnte.

Der Selbsttest ist Teil der kostenlosen Broschüre „Sicher Auto fahren im Alter“, die bei der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) unter der Telefonnummer 0211 – 86 20 66 0 oder über die Webseite www.alzheimer-forschung.de/sicher-auto-fahren bestellt werden kann. Das sind die Testfragen:

Finden Sie es schwierig, den Kopf zu drehen und über Ihre Schulter zu blicken?Werden Sie im dichten Verkehr oder auf unbekannten Straßen nervös?Fühlen Sie sich beim Fahren unsicher?Werden Sie schläfrig oder wird Ihnen schwindelig, nachdem Sie Ihre Medikamente eingenommen haben?Hupen andere Autofahrer häufiger wegen Ihres Fahrverhaltens?Hören Sie Motorengeräusche oder die Signale anderer Verkehrsteilnehmer (manchmal) spät oder schlecht?Haben Sie in letzter Zeit öfter mal „Beinahe“-Unfälle erlebt oder – etwa beim Ein- oder Ausparken – kleinere Blechschäden verursacht?Haben Sie Schwierigkeiten, andere Verkehrsteilnehmer, Ampeln oder Verkehrszeichen zu erkennen und rechtzeitig darauf zu reagieren?Verlieren Sie beim Fahren manchmal die Orientierung?Haben Sie Probleme, das Gas-, Kupplungs- oder Bremspedal zu betätigen?

„Sicher Auto fahren im Alter“ und weitere Informationsmaterialien können kostenfrei bestellt werden bei der Alzheimer Forschung Initiative e.V., Kreuzstr. 34, 40210 Düsseldorf, Telefonnummer 0211 – 86 20 66 0.

 

 

Newsfeed powered by:

zur Originalmeldung

basierend auf RSS-Feed Ratgeber Gesund.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf Ratgeber Gesund.

Rats Apotheke

Hauptstr. 18, 49419 Wagenfeld

+49 (0) 54 44 285

mo.-fr. 8.00 - 18.30 Uhr, sa 8.00 - 13.00 Uhr

TOP